Simon Goff ist ein britischer Violinist, Musiker und Komponist, wohnhaft in Berlin. Er hat in ganz Europa mit einer großen Vielfalt an Künstlern zusammengearbeitet. Goff spezialisiert sich vor allem auf zeitgenössische und experimentelle Musikauftritte und konzentriert sich in seiner eigenen Arbeit auf experimentelle Auftritte, welche ergründen wollen inwieweit kompositorische und technische Elemente die Beziehung und Interaktion zwischen Musiker und Publikum verstärken können.

Seine letzte Kollaboration mit der Künstlerin Anna Kubelik, Well Tempered Hygrometer Part II, war Teil des Schlossmediale Festivals in der Schweiz. 2013 wurde er nach Montreal, Kanada eingeladen um eLLipSe aufzuführen, eine Zusammenarbeit mit den Künstlern Lisanne Goodhue und Louise Viger aus Québec. Als Darsteller hat er kürzlich mit The Wiremen und Bee and Flower aus New York als auch dem Choreografen Sebastian Matthias in seinem Stück Danserye, welches auf der Tanzplattform 2014 präsentiert wurde, zusammen gearbeitet. Er wurde auf Alben von Swans, J Mascis of Dinosaur Jr und Aidan Baker gefeatured. 2013 arbeitete er mit Komponist Lynn Wright an einem Stück für die John Cage Stiftung.

Zusammenarbeit mit the guts company:
Das Fremde/ ALIENIdentität (2016)


< Zurück